Kulturverein Rangsdorf e.V. -

Veranstaltungen

OBOENKONZERT VON KLASSIK BIS JAZZ – Matthias Haase und Ensemble

20. September 2019 um 19 Uhr, Kulturscheune Rangsdorf, Seebadallee 53

Matthias Haase studierte Oboe an der UdK Berlin. Im Jahre 2000 begann die Zusammenarbeit mit Jazzmusikern aus Berlin, einige Jahre später folgte daraus die Gründung des Alec Wilder Oktetts Berlin. Seit vielen Jahren leitet er Ensembles an verschiedenen Musikschulen, mit den Schwerpunkten, Bläserkammermusik sowie Barockmusik.
Oliver Busch (Klavier) spielte als Jazzpianist in zahlreichen Berliner Big Bands und musizierte in Neue-Musik-Projekten. Daneben ist er als Saxophonist, Flötist und Klarinettist auch hier seit Jahren in Berlin auf der Bühne, in Orchestergräben und im Studio aktiv (u.a.
Komische Oper, RIAS Big Band, Max Raabe & Palast Orchester, Udo Jürgens).
Horst Nonnenmacher, klassisches Kontrabass-Studium 1984 – 89 HdK Berlin, ist auf etlichen CD -Aufnahmen mit bekannten Musikern und großen Bands und Orchestern zu hören. Bernd Ratmeyer – seit 1986 Combo-, Big Band- und Orchesterschlagzeuger in Berlin, seit 1992 freischaffender Musiker auch in Montréal, Kanada.
Musik vom Feinsten mit großartigen Profimusikern. Mehr über

www.haase-oboe.de

 

KABARETT ZUM TAG DER DEUTSCHEN EINHEIT mit Gerald Wolf.

„Algorithmus, wo jeder mit muss!

Eine kabarettistische Hymne an die schöne neue Welt

27. September 2019 um 19 Uhr, Kulturscheune Rangsdorf, Seebadallee 53

 

Teil 1: Algorithmen sind die neue Weltmacht. Google ist durch die Entwicklung eines Algorithmus zur größten Suchmaschine geworden. Und Facebook zum führenden Sozialen Netzwerk.

Was ist ein Algorithmus? Gehst du an drei Tagen hintereinander nachmittags zu Edeka, dann tust du es auch zum 4. mal – und die Maschine weiß das. Das ist Klasse für die Menschheit! Denn:

* Keine Kredithaie mehr! Fein gesponnene Algorithmen bestimmen jetzt, ob Du vertrauenswürdig bist!

* Statt dem Personalchef entscheiden nun Algos, ob Du den Job bekommst!

* Anstelle beim Quizonkel Jauch schmählich zu scheitern, lässt Du es mit dem richtigen Algo an den Börsen krachen!

* Mit Hilfe der Algorithmen gewinnst Du locker jede Wahl:

  Mal ehrlich jetzt und das ist keine Ente: Mit Algos wirste Präsidente!

* Algorithmen sind das Rundum-Sorglos-Paket: Sogar für Dich finden sie Deinen Traumpartner!

„Das Auge Gottes sieht alles – nur Google sieht mehr!“

Irren ist menschlich! – das war gestern! Algorithmen entscheiden objektiv. Heute gilt: Viva la Algorith-Men! Und in China reift der perfekte Mensch!

Stegreif, Parodie und Lästersongs – aber auf keinen Fall zu mathematistisch!

 

Teil 2 bringt aktuelles Kabarett: * Deutschland – Ein Sommermärchen!

* Erich sinnt auf Rache * Crime Time: Sezierung eines Tatorts

Ehrengäste: Erich Honecker, Immanuel Macron, Gerhard Schröder, ein Gentechniker und der „König von Deutschland!“

Regie: Albrecht Metzger

 

* Preisträger „Scharfe Barte“ der Stadt Melsungen 2016 (2. Platz)

* Preisträger Rösrather Kabarettfestival 2019 (3. Platz)

 

„Wolf ist eben ein echter Meister“ (Märkische Allgemeine, Februar 2019)

www.gerald-wolf-kabarett.de

 

RANGSDORFER ABEND – als Gast Frau Dr. Gerlinde Förster

12. Oktober 2019 um 20 Uhr, GEDOK Galerie Rangsdorf, Seebadallee 45

Gerlinde Förster, wer kennt sie nicht in Rangsdorf? Die studierte Kunstwissenschaftlerin, Kunstvermittlerin und Kuratorin hat zahlreiche Kunstprojekte in öffentlichen Einrichtungen des Bundes und des Landes Brandenburg, in Wirtschaftsunternehmen, Galerien und Museen realisiert. 1994 hat sie die Gründung des Landesverbandes GEDOK BRANDENBURG e.V. und 1997 die Gründung der GALERIE KUNSTFLÜGEL in Rangsdorf forciert und feiert in diesem Jahr als Vorsitzende das 25jährige Jubiläum der GEDOK. Deshalb haben wir sie eingeladen, um noch viel mehr über sie zu erfahren.

Eintritt 5 €

 

DOPPELHARFENKONZERT

26. Oktober 2019 um 19 Uhr, Evangelische Kirche Rangsdorf, Seebadallee

Sören Wendt singt und spielt skandinavische Harfenmusik.
Dagmar Flemming spielt auf der walisischen Harfe keltische Musik.
Mit seinem Studium am Nordeuropainstitut der HU in Berlin und musikethnologischer Feldforschung wurde Sören Wendt seiner Leidenschaft für Skandinavien und seinem Vornamen gerecht. Mit seiner böhmischen Wanderharfe, der Rahmentrommel und seinem Gesang bringt er die aufgefundene nordische Musik zu Gehör.
Dagmar Flemming gastierte in Rangsdorf mit ihrem Programm „Mit 5 Harfen durch 8 Jahrhunderte“ und begeisterte unser Publikum. Diesmal bringt sie mit ihrem Programm „Vom Roten Drachen und Zauberharfen“ etwas Einmaliges, da hier (neben der Keltischen Harfe) die Walisische Dreireihige Harfe erklingt, die hierzulande keiner kennt geschweige denn spielt.
Das Programm verbindet die keltische Mythologie einzigartig mit der keltischen Musik.
Selten zu hörende Musik, ein ganz besonderes Konzert für Liebhaber. Mehr über

www.soeren-wendt.de und flemming-harfe.de

 

ROCK – JAZZ – POP mit Edgar und Marie

2. November 2019 um 19 Uhr, ASB-Seniorenresidenz, Seebadallee 19

Das Duo feiert sein 10jähriges Bühnenjubiläum. „Edgar&Marie“ begreifen sich als fahrendes Volk, weder Liedermacher noch Rockband. Mit Klavier, Gitarre, Akkordeon, Mundharmonika und ihren beiden prägnanten Stimmen präsentieren Vater und Tochter ihrem Publikum eigene deutsche Songs und Cover ihrer Helden aus den 60er und 70er Jahren..
Es gelingt ihnen, den Geist der Musik dieser Jahre in einem eigenen Genre auf die Bühne zu bringen. Ein außergewöhnlicher Konzertabend. Mehr über

www.edgarundmarie.de

 

30 JAHRE MAUERFALL – GEDENKVERANSTALTUNG mit Musik

9. November 2019 um 19 Uhr

Nachdem wir allen 9. Novembern von 1848 an in einer Veranstaltungsreihe gedacht haben, würdigen wir heute nun das letzte der Ereignisse, die am Schicksal trächtigsten Datum der deutschen Geschichte stattgefunden hat: Der Mauerfall am 9. 11. 1989 hat zum Zusammenbruch der DDR und zur Einheit Deutschlands geführt.
Eine Gemeinschaftsveranstaltung des Kulturvereins mit der ev. Kirchengemeinde.

(Eintritt frei)

Änderungen vorbehalten

Karten zu allen Veranstaltungen erhalten Sie im Vorverkauf im Tourismusbüro im Rangsdorfer Rathaus, Seebadallee 30, oder durch telefonische Vorbestellung dort unter 033708 236-68. Eintrittspreise sind üblicherweise im Vorverkauf 10 € und an der Abendkasse 12 €.