Kulturverein Rangsdorf e.V. -

Veranstaltungen

10. KULTURSOMMER in der KULTURSCHEUNE

 

RANGSDORFER ABEND – als Gast Frau Dr. Gerlinde Förster

2. August 2019 neuer Termin ist der 12. Oktober.

 

DIE WELT BRAUCHT LIEDER mit Harald Wollenhaupt

9. August 2019 um 20 Uhr, Kulturscheune Rangsdorf, Seebadallee 53

„Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist zu schweigen.“
Dieses wunderbare Zitat von Victor Hugo hat mich musikalisch geformt und mein ganzes Leben lang begleitet, sagt Harald Wollenhaupt. Fühlen Sie sich durch ihn zurückversetzt in eine Zeit, als Musik noch richtiges Handwerk war. Erleben Sie einen unvergesslichen Abend und lassen Sie Erinnerungen wach werden, an Hannes Wader, Reinhard Mey, Heinz-Rudolf Kunze, Klaus Hoffmann, Marius Müller Westernhagen u.v.a. Nur mit seiner Gitarre verleiht Harald Wollenhaupt den Liedern seine ganz persönliche Note. Mehr über

www.haraldwollenhaupt.de

 

RANGSDORFER ABEND – zu Gast ist Dr.rer.pol. Peter Kohnert

15. August um 20 Uhr, Kulturscheune Rangsdorf, Seebadallee 53

Dr. Kohnert, Jahrgang 1952, beschäftigt sich mit Wirtschaftsvorhersagen 
und -entwicklung. Nach Eintritt ins Bundesministerium für Wirtschaft in 
Bonn wurde er als Berater zum Internationalen Währungsfond IWF entsandt, wo er 18 Jahre lang für die Haushalts-, Fiskal- und Förderpolitik 
zuständig war. Der IWF schickte ihn nach Afghanistan, Usbekistan, 
Armenien, Georgien, Litauen, Nepal, Südafrika und Guatemala, um die 
Haushaltspolitik dieser Länder auf die Förderrichtlinien des IWF hin zu 
überprüfen. Ab 1991 war er in der Brandenburgischen Landesregierung für die Aufbauhilfe Ost und für internationale Fragen der wirtschaftlichen 
Zusammenarbeit mit China, Polen und Skandinavien zuständig. Seit 1991 
wohnt er in Rangsdorf und hat viele Projekte hier und in Brandenburg 
gefördert.

Eintritt: 5, – €

 

DIE HARALD JUHNKE SHOW mit Jörg Hinz

18. August 2019 um 20 Uhr, Kulturscheune Rangsdorf, Seebadallee 53

Jörg Hinz aus Binz füllt jeden Sommer die Säle in den Ostseebädern mit seiner mitreißenden Show als Harald Juhnke und lässt den Berliner Entertainer wieder auferstehen. Er hat uns zugesagt, während seiner Sommertour zu Juhnkes 90. Geburtstag einen Zwischenstopp in Rangsdorf einzulegen. Wir freuen uns auf eine großartige Unterhaltung. Mehr über

www.hinz-event.de

 

CANCIONES ESPANOLAS MIT DEM DUO AMONIOSO

23. August 2019 um 20 Uhr, Kulturscheune Rangsdorf, Seebadallee 53

Spanischer Liederabend mit Werken von Manuel de Falla, Federico Garcia Lorca, Isaac Albéniz u.a.

Mit schnellen Rhythmen, sprühendem Feuer, aber auch tiefer Melancholie bringt das Duo die vielfältige emotionale Couleur Spaniens in die Scheune. Die beiden Musiker, die deutsche Sängerin Victoria Knobloch und der weißrussische Gitarrist Jan Skryhan in der seltenen, spannenden und anregenden Besetzung von Mezzosopran und Gitarre, verbinden hier klassische Musik mit spanischer Folklore zu einem temperamentvollen und einzigartigen Konzertprogramm. Mehr über

www.armonioso.de oder victoriaknobloch.com

 

LIEDER UND SCHABERNACK mit LENNART SCHILGEN

30. August 2019 um 20 Uhr, Kulturscheune Rangsdorf, Seebadallee 53

Mit Wortwitz und Ironie singt Lennart Schilgen über innere und äußere Schweinehunde, Black-Metal-Bands, die Liebe und alle anderen, die sich nicht wehren können. Man möchte mitsingen und hat die eingängige Melodie gerade erfasst, dreht er mit verwegenen Reimen und Zeitensprüngen Ton und Wort im Munde um. Dazu spielt er abwechselnd Klavier und Gitarre, mal zart, mal rabiat zu heiteren Texten und mit reichem Mienenspiel: Geschichten, wie sie das Leben gerne geschrieben hätte.
Lennart Schilgen hat bereits viele Preise gewonnen und ist oft in Kabarettsendungen im Fernsehen zu sehen. Es ist eine Auszeichnung für uns, dass er in Rangsdorf auftritt.
NDR: „Wer Bodo Wartke mag, wird Lennart Schilgen lieben.“ Mehr über

www.lennartschilgen.de

 

„200 Jahre Fontane“
FRAU JENNY TREIBEL von Theodor Fontane

6. September 2019 um 19 Uhr, Kulturscheune Rangsdorf, Seebadallee 53

Bühnenfassung und Inszenierung: Eike Mewes

Mit diesem Beitrag beteiligen sich die BUNTSPECHTE am Jubiläumsjahr von Kulturland Brandenburg. Das Spätwerk Fontanes ist ein eher heiteres und humorvolles Bild der Gesellschaft im ausgehenden 19. Jahrhundert. Das aufstrebende Bürgertum gewinnt an Einfluss. Da ist einerseits der wohlhabende Blaufabrikant Treibel, der den Rang des Adels als quasi „Geldadliger“ ersetzt, da ist andererseits der intellektuelle Professor Schmidt, der das Bildungsbürgertum repräsentiert. Treibel kandidiert außerdem für den Reichstag im Wahlkreis Zossen für mehr politischen Einfluss, bleibt aber bodenständig.
Im Gegensatz zu Jenny Treibel, eine Jugendfreundin von Schmidt, die einmal aufgestiegen in die reiche Bügerschaft nun dafür sorgt, dass Gleiches sich mit Gleichem verbinden muss. Sie hintertreibt die Beziehung ihres Sohnes mit der gebildeten Tochter des Professors und verheiratet ihn in eine reiche Kaufmannsfamilie nach Hamburg. Schmidts Tochter verlobt sich daraufhin mit dem angehenden Professor der Archäologie.
Die Begegnung von Jenny Treibel mit Schmidt ist höchst amüsant und unterhaltsam erzählt.

Weitere Vorstellungen:
7. September, 19 Uhr,
8. September, 18 Uhr,
13. September, 19 Uhr,
14. September, 19 Uhr,
15. September, 18 Uhr.

 

OBOENKONZERT VON KLASSIK BIS JAZZ – Matthias Haase und Ensemble

20. September 2019 um 19 Uhr, Kulturscheune Rangsdorf, Seebadallee 53

Matthias Haase studierte Oboe an der UdK Berlin. Im Jahre 2000 begann die Zusammenarbeit mit Jazzmusikern aus Berlin, einige Jahre später folgte daraus die Gründung des Alec Wilder Oktetts Berlin. Seit vielen Jahren leitet er Ensembles an verschiedenen Musikschulen, mit den Schwerpunkten, Bläserkammermusik sowie Barockmusik.
Oliver Busch (Klavier) spielte als Jazzpianist in zahlreichen Berliner Big Bands und musizierte in Neue-Musik-Projekten. Daneben ist er als Saxophonist, Flötist und Klarinettist auch hier seit Jahren in Berlin auf der Bühne, in Orchestergräben und im Studio aktiv (u.a.
Komische Oper, RIAS Big Band, Max Raabe & Palast Orchester, Udo Jürgens).
Horst Nonnenmacher, klassisches Kontrabass-Studium 1984 – 89 HdK Berlin, ist auf etlichen CD -Aufnahmen mit bekannten Musikern und großen Bands und Orchestern zu hören. Bernd Ratmeyer – seit 1986 Combo-, Big Band- und Orchesterschlagzeuger in Berlin, seit 1992 freischaffender Musiker auch in Montréal, Kanada.
Musik vom Feinsten mit großartigen Profimusikern. Mehr über

www.haase-oboe.de

 

POLITISCHES KABARETT ZUM TAG DER DEUTSCHEN EINHEIT mit Gerald Wolf.

27. September 2019 um 19 Uhr, Kulturscheune Rangsdorf, Seebadallee 53

Das Programm wird aktuell zugeschnitten auf die Ereignisse vor dem 3. Oktober. In seinen Polit-Satiren beschäftigt sich Gerald Wolf beispielsweise mit brennenden Zeitfragen wie: Ist das jetzt noch Satire oder doch schon Donald Trump? Können wir nur noch gedopt überleben? Sind unsere Politiker geclont? Seine regelmäßigen Ehrengäste sind Angie, Ursula von der Leyen, Gerhard Schröder u.a. Hochwertiges Kabarett. Mehr über

www.gerald-wolf-kabarett.de

 

RANGSDORFER ABEND – als Gast Frau Dr. Gerlinde Förster

12. Oktober 2019 um 20 Uhr, GEDOK Galerie Rangsdorf, Seebadallee 45

Gerlinde Förster, wer kennt sie nicht in Rangsdorf? Die studierte Kunstwissenschaftlerin, Kunstvermittlerin und Kuratorin hat zahlreiche Kunstprojekte in öffentlichen Einrichtungen des Bundes und des Landes Brandenburg, in Wirtschaftsunternehmen, Galerien und Museen realisiert. 1994 hat sie die Gründung des Landesverbandes GEDOK BRANDENBURG e.V. und 1997 die Gründung der GALERIE KUNSTFLÜGEL in Rangsdorf forciert und feiert in diesem Jahr als Vorsitzende das 25jährige Jubiläum der GEDOK. Deshalb haben wir sie eingeladen, um noch viel mehr über sie zu erfahren.

Eintritt 5 €

 

DOPPELHARFENKONZERT

26. Oktober 2019 um 19 Uhr, Evangelische Kirche Rangsdorf, Seebadallee

Sören Wendt singt und spielt skandinavische Harfenmusik.
Dagmar Flemming spielt auf der walisischen Harfe keltische Musik.
Mit seinem Studium am Nordeuropainstitut der HU in Berlin und musikethnologischer Feldforschung wurde Sören Wendt seiner Leidenschaft für Skandinavien und seinem Vornamen gerecht. Mit seiner böhmischen Wanderharfe, der Rahmentrommel und seinem Gesang bringt er die aufgefundene nordische Musik zu Gehör.
Dagmar Flemming gastierte in Rangsdorf mit ihrem Programm „Mit 5 Harfen durch 8 Jahrhunderte“ und begeisterte unser Publikum. Diesmal bringt sie mit ihrem Programm „Vom Roten Drachen und Zauberharfen“ etwas Einmaliges, da hier (neben der Keltischen Harfe) die Walisische Dreireihige Harfe erklingt, die hierzulande keiner kennt geschweige denn spielt.
Das Programm verbindet die keltische Mythologie einzigartig mit der keltischen Musik.
Selten zu hörende Musik, ein ganz besonderes Konzert für Liebhaber. Mehr über

www.soeren-wendt.de und flemming-harfe.de

 

ROCK – JAZZ – POP mit Edgar und Marie

2. November 2019 um 19 Uhr, ASB-Seniorenresidenz, Seebadallee 19

Das Duo feiert sein 10jähriges Bühnenjubiläum. „Edgar&Marie“ begreifen sich als fahrendes Volk, weder Liedermacher noch Rockband. Mit Klavier, Gitarre, Akkordeon, Mundharmonika und ihren beiden prägnanten Stimmen präsentieren Vater und Tochter ihrem Publikum eigene deutsche Songs und Cover ihrer Helden aus den 60er und 70er Jahren..
Es gelingt ihnen, den Geist der Musik dieser Jahre in einem eigenen Genre auf die Bühne zu bringen. Ein außergewöhnlicher Konzertabend. Mehr über

www.edgarundmarie.de

 

30 JAHRE MAUERFALL – GEDENKVERANSTALTUNG mit Musik

9. November 2019 um 19 Uhr

Nachdem wir allen 9. Novembern von 1848 an in einer Veranstaltungsreihe gedacht haben, würdigen wir heute nun das letzte der Ereignisse, die am Schicksal trächtigsten Datum der deutschen Geschichte stattgefunden hat: Der Mauerfall am 9. 11. 1989 hat zum Zusammenbruch der DDR und zur Einheit Deutschlands geführt.
Eine Gemeinschaftsveranstaltung des Kulturvereins mit der ev. Kirchengemeinde.

(Eintritt frei)

Änderungen vorbehalten

Karten zu allen Veranstaltungen erhalten Sie im Vorverkauf im Tourismusbüro im Rangsdorfer Rathaus, Seebadallee 30, oder durch telefonische Vorbestellung dort unter 033708 236-68. Eintrittspreise sind üblicherweise im Vorverkauf 10 € und an der Abendkasse 12 €.